TRAUMFIRMA-AWARD 2019

TRAUMFIRMA-AWARD 2019

Rainer Zwetko (links) und Mar­tin Zwetko (rechts) freuen sich über erneute Ausze­ich­nung, über­re­icht von Bar­bara Magg Leit­erein der Wirtschafts­förderung für den Land­kreis Fürsten­feld­bruck.

Mit großer Freude und mit Stolz nah­men, Rainer und Mar­tin Zwetko von der Wirtschafts­förderin des Land­kreises, Bar­bara Magg, die Ausze­ich­nung ent­ge­gen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir die Ausze­ich­nung aus dem Jahr 2016 bestäti­gen kon­nten“, so Mar­tin Zwetko.

Die Glück­wün­sche des Lan­drats Thomas Kar­masin und dem Ref­er­ent für Wirtschaft und Arbeit  Johann Stürzer, kon­nte Frau Magg lei­der nur in schriftlicher Form übersenden. Stürzer sagt in seinem Gruß­wort: „Die Ausze­ich­nung zeige, dass das Unternehmen es ver­stehe, nicht nur auf die Bedürfnisse der Geschäftspart­ner und Kun­den opti­mal einzuge­hen, son­dern dass auch die Bedürfnisse und Sor­gen der Mitar­beiter im Unternehmen ober­ste Pri­or­ität haben. Der Land­kreis ist dankbar, einen so beständi­gen Arbeit­ge­ber zu besitzen, der als inhab­erge­führtes Fam­i­lienun­ternehmen ein wichtiger und ver­lässlicher Part­ner für viele Unternehmen der Region, aber auch für den Land­kreis ist.”

Der „TRAUM­FIRMA-Award“ wird bun­desweit nur an Unternehmen ver­liehen, die sich durch eine beson­ders mitar­beit­er­fre­undliche und wertschätzende Unternehmen­skul­tur ausze­ich­nen. Er basiert zum Großteil auf einer anony­men Mitar­beit­er­be­fra­gung.

Georg Paulus, Unternehmens­ber­ater und Ini­tia­tor des TRAUM­FIRMA-Award, meint: „Ob man eine Traum­firma ist kön­nen auss­chließlich die eige­nen Mitar­beiter fes­tle­gen.“ Paulus ver­tritt den Stand­punkt, dass die per­sön­liche Ein­schätzung der Mitar­beiter die gelebte Real­ität im Unternehmen am besten wider­spiegelt. Nur durch deren anonyme Befra­gung kann ein ernst zu nehmendes Bild, über die wahren Ver­hält­nisse in einer Firma, geze­ich­net wer­den.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum TRAUM­FIRMA-Award finden Sie unter www.traumfirma.de